HN-REGIO.NET ist ein regionales Netzwerk von Internetportalen mit Fokus auf die Region Heilbronn und die benachbarten Regionen Hohenlohe, Schwäbisch Hall, Neckar-Odenwald, Main-Tauber sowie Rhein-Neckar.

Weiterlesen...

Das Wetter in Heilbronn

 

Startseite / Alle News / Nachhaltige Entwicklung für Sportverein Bammental: Studierende als Strategie-Berater
Nachhaltige Entwicklung für Sportverein Bammental: Studierende als Strategie-Berater

Der Turnverein 1890 Bammental gehört mit ca. 1.600 Mitgliedern zu den gro­ßen Vereinen im Sportkreis Heidelberg. In den sieben Abteilungen Turnen, Handball, Ski, Schach, Tennis, Budo und Senioren wird so­wohl Wett­kampf- als auch Breitensport angeboten. Das Angebot um­fasst mehr als 30 Sportarten für alle Bevöl­kerungs­schich­ten, Alters­klassen, Geschlechter und soziale Gruppen.

Mit der Teilnahme am Coaching Programm für Sportvereine der Metro­­­­pol­region Rhein Neckar („Sportverein 2020“) war der Club in eine strategische Neuausrich­tung gestartet, in deren Rahmen eine Ver­schmel­zung seiner Tennisabtei­lung mit dem Bammentaler Tennis Club (BTC) er­folgte. Dabei wurde die alte Tennis­fläche mit ca. 4.500 m2 für eine anderweitige Nutzung frei. Diese Flä­che galt es zukunfts­orien­tiert im Sinne des Vereins zu ge­stal­ten.

Um diese herausfor­dernde Aufgabe zu bewältigen, und um den Verein nachhaltig für die hohen und steigenden Anforder­ung­en der Zukunft zu rüsten, hatten der 1. Vorsitzende des TV Bammental, Professor Franz Buscholl (Pro­fessur „Logistik“ an der Hochschule Heilbronn, Bildungscampus) und Professor Sebastian Kaiser-Jovy (Professur „Allgemeine Betriebs­wirtschaftslehre, insb. Sportmanagement“, Künzelsauer Campus) ein Koopera­tions­projekt ver­einbart. Dessen Umsetzung erfolgte im Zuge mehrerer Se­minare des Stu­diengangs BK. Ziele waren (1) die Erarbeitung eines Gesamt­konzepts für den Sportflächen­bedarf unter Einbindung der vereins­eigenen Sport­halle (2) die Erstellung eines funktionalen Anfor­derungsprofils für eine even­tuelle Ausschreibung an Architekten und/oder Planer sowie (3) die Er­mittlung des erforderlichen Investitionsbedarfs und alternativer Fi­nan­­zie­rungs­möglichkeiten.

Durch den Einsatz zeitgemäßer Verfahren der Daten­ge­winn­ung und Ana­­ly­­­se, war das Projekt der angewandten Forschung auch un­ter den aktuellen Herausforder­ungen der Corona-Pandemie um­setz­bar. Professor Sebastian Kaiser-Jovy: „Der Transfer von For­schung und Lehre ist für uns als Hoch­schule für angewandte Wissenschaften Anspruch und Aufgabe gleicher­ma­ßen. Projekte der angewandten For­schung, im regionalen, nationalen, wie auch im internationalen Kontext, auch unter Pandemie­beding­ung­en aufrecht zu erhalten, ist uns dabei ein besonderes Anliegen.“

Unter Berücksichtigung des Gemeindeentwicklungskonzepts „Bammental 2030“ und nach einer Befragung aller wesentlichen vereinsinternen Bezugs­gruppen (Aktive Mitglieder, Ehrenamtliche Abteilungs- und Übungsleiter, Vorstände usw.) konnten die Studierenden nun Zukunftsszenarien für den Club entwickeln. Unterstützt wur­den sie dabei von Tobias Eisenbraun, Ingenieur und Architekt bei Sportconcept Stuttgart. Hohe Priorität haben den Ergebnissen zufolge die Einrichtung eines Be­wegungsparks zur sparten­über­greifenden Nutzung sowie der Bau von Anlagen für den Gesund­heits­sport, ein­schließlich Outdoor-Aktivitäten (Kletterwand, Sandfläch­en), Räumlich­kei­ten für Kinderbetreuung und ein „Generationengarten“.

„Die Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Sebastian Kaiser-Jovy und seinen Stu­dierenden in diesem für den Turnverein 1890 Bammental strategisch rich­tungs­weisenden Projekt, hat für unseren Verein die wesentlichen Impulse gesetzt. Die Einbindung der ‚Netzwerkpartner‘ von Prof. Kaiser-Jovy aus Unternehmen, Verbänden und Beratern hat die Qualität der Ergebnisse maßgebend mit beein­flusst. Der Turnverein Bammental wird die Ergebnisse zeitnah umsetzen. Unser Dank gilt allen Projektbeteiligten und wir werden Prof. Dr. Kaiser-Jovy gerne an andere Vereine in der Metropolregion Rhein- Neckar und den Badischen Sportbund weiterempfehlen“, sagt Professor Franz Buscholl, 1. Vorsitzender des TV Bammental.

--
Hochschule Heilbronn – Kompetenz in Technik, Wirtschaft und Informatik

Mit ca. 8.200 Studierenden ist die Hochschule Heilbronn eine der größten Hochschulen für Angewandte Wissenschaften in Baden-Württemberg.
Ihr Kompetenz-Schwerpunkt liegt auf den Bereichen Technik, Wirtschaft und Informatik. An vier Standorten in Heilbronn, Heilbronn-Sontheim, Künzelsau und Schwäbisch Hall bietet die Hochschule mehr als 50 Bachelor- und Masterstudiengänge an. Die Hochschule pflegt enge Kooperationen mit Unternehmen aus der Region und ist dadurch in Lehre, Forschung und Praxis gut vernetzt.

Ansprechpartner: Prof. Dr. Sebastian Kaiser-Jovy, MBA. Studiengang Betriebswirtschaft Kultur- Freizeit- und Sportmanagement, Daimlerstr. 35, 74653 Künzelsau, Telefon: 07940-1306-245,
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Internet: www.hs-heilbronn.de/sebastian.kaiser

 

192
nachhaltige-entwicklung-fuer-sportverein-bammental-studierende-als-strategie-berater
Regionews
REGIO,BUSINESS
Heilbronn wird wieder kultig

Konzerte, Lesungen und Theater werden in Heilbronn bald wieder zu erleben sein. Ab dem 24. Juni startet die zweite Auflage der im vergangenen Jahr sehr erfolgreichen Open-Air-Veranstaltungsreihe „Heilbronn ist Kult“.

heilbronn-wird-wieder-kultig
233
Public
Published
Regionews
REGIO,BESEN,BIO,FIT,MEDI,RECHT,WEIN,BUSINESS
Heilbronn: Auseinandersetzung führt zu großem Polizeieinsatz
Heilbronn: Familienclans im Clinch setzen Hieb- und Stichwaffen ein
Heilbronn: Demonstrationsgeschehen an der Theresienwiese
Bad Mergentheim: Dachstuhlbrand
Leingarten: Wohnungsbrand
Heilbronn: Parkplätze im Industriegebiet Heilbronn als Anziehungspunkt
Massenbachhausen: Schwerverletzte nach Verkehrsunfall
Neckarsulm: Rowdy im Audi! Zeugen aus überholtem Pkw gesucht
Dörzbach: Betrunkene im Konvoi unterwegs
Buchen-Bödigheim: Gullideckel entfernt - Zeugen gesucht
jagsthausen-millionenschaden-durch-grossfeuer
232
Public
Published
Regionews
REGIO,BESEN,BIO,FIT,MEDI,RECHT,WEIN,BUSINESS
Eppingen: Radfahrerin bei Sturz schwer verletzt
Eppingen: Radfahrerin bei Sturz schwer verletzt
Widdern: Hoher Diebstahlschaden auf Baustellengelände
Mulfingen: Orangenlimonade ist kein Urin
eppingen-radfahrerin-bei-sturz-schwer-verletzt
231
Public
Published
Regionews
REGIO,BESEN,BIO,FIT,MEDI,RECHT,WEIN,BUSINESS
Region: Vereint durch den Trolli-Spirit

Im kleinen Team auf der Strecke: Vater Torsten Scholze und Tochter Hannah Böhm waren 2021 Teilnehmer des Halbmarathons.

Gelaufen sind sie überall. Von Sachsen bis in die Schweiz, in der Region und zum Teil auch auf der originalen Trollinger-Marathon-Strecke, die Teilnehmer des ersten virturealen Trollinger Marathons. Jeder für sich und trotzdem durch den Trolli-Spirit vereint, das war das Motto der virturealen Veranstaltung.

region-vereint-durch-den-trolli-spirit
230
Public
Published
Regionews
REGIO,BESEN,BIO,FIT,MEDI,RECHT,WEIN,BUSINESS
Neudenau: Motorradfahrer schwer verletzt
Neudenau: Verkehrsunfall, Motorradfahrer schwer verletzt
Waldbrunn-Oberdielbach: Eine Person bei Verkehrsunfall tödlich verletzt
Lauffen am Neckar: Falsche Polizeibeamte erbeuten 35.000 Euro
Ravenstein-Merchingen: Boilerbrand in Einfamilienhaus
Ilsfeld: 100 Liter Hydraulikflüssigkeit ausgelaufen
lauffen-am-neckar-falsche-polizeibeamte-erbeuten-35-000-euro
229
Public
Published
Regionews
REGIO,BESEN,BIO,FIT,MEDI,RECHT,WEIN,BUSINESS
Heilbronn: Archäologische Grabungen erforderlich

Bevor im geplanten Neubaugebiet Klingenäcker in Heilbronn-Sontheim mit der Erschließung begonnen werden kann, sind umfangreiche archäologische Rettungsgrabungen erforderlich. Damit diese möglichst zügig vonstattengehen können, bemüht sich die Stadt Heilbronn derzeit, alle 81 private Grundstückseigentümer des Gebiets für eine gemeinsame Ausschreibung der Grabungsarbeiten zu gewinnen.

heilbronn-archaeologische-grabungen-erforderlich
228
Public
Published
Regionews
REGIO,BESEN,BIO,FIT,MEDI,RECHT,WEIN,BUSINESS
Azubis der Stadt Heilbronn rappen

Bei der Suche nach Auszubildenden geht die Stadt Heilbronn neue Wege. Pünktlich zur Freischaltung des Bewerberportals der Stadt Heilbronn für das Jahr 2022 werben Azubis der Stadt um künftige Auszubildende, und zwar per Rap. „Was wäre Heilbronn ohne uns?“, fragen sie in dem knapp zweiminütigen Song und geben selbstbewusst zur Antwort: „Ich glaub ziemlich grau und lahm. Wir haben Bock auf Ausbildung und sind gar nicht zahm.“

azubis-der-stadt-heilbronn-rappen
226
Public
Published
Regionews
REGIO,BESEN,BIO,FIT,MEDI,RECHT,WEIN,BUSINESS
Eppingen-Kleingartach: Wohnmobil und Wohnhaus in Brand geraten
Eppingen-Kleingartach: Wohnmobil und Wohnhaus in Brand geraten
Öhringen: Brand in Dachgeschosswohnung
eppingen-kleingartach-wohnmobil-und-wohnhaus-in-brand-geraten
225
Public
Published
Regionews
REGIO,BESEN,BIO,FIT,MEDI,RECHT,WEIN,BUSINESS
Heilbronner Gastronomen bieten Verwöhn-Menüs zum Abholen

 Heilbronner Gastronomen haben zum Muttertag mehrgängige Menüs kreiert, die zuhause nur noch erwärmt und angerichtet werden müssen.

heilbronn-verwoehn-menues-zum-abholen
224
Public
Published
Regionews
REGIO,BESEN,BIO,FIT,MEDI,RECHT,WEIN,BUSINESS